ImpressumKontaktSitemap

Chile mit dem Bike - Reisebericht

hola como estas...

... jetzt steht der Frühling ja endlich vor der Tür.

Bei uns wird's g'rade Herbst und die Weinlese beginnt. Strange, aber wirklich kalt wird's nordlich von Patagonien eh nicht und die meisten Pflanzen hier im Süden sind immergrün ...

... nur campo so weit das Auge reicht (campo :Kühe, Rinder, Kühe, Bäume, Gras und Kühe ... n'paar Pferde keine geteerten Strassen und alles in alllem auf Dauer ein bischen einschläfernd, was mich die letzte Zeit auch sehr geprägt hat ... ahhhhhhhh.

Aber jetzt geht's wieder los, am Wochenende geh' ich mit nem Kolleg aus Santiago (in der Nähe), also da wo wir eigentlich wohnen, zum radeln in die Kordilliere. Nen Trip von Süden nach Norden. Freu' mich das es endlich wieder losgeht!!!

Wusstest du dass du statt orginal Shimano Bremsöl auch Babyöl (mineraloel ohne zussatzstoffe) nehmen kannst. Sehr viel billiger! Bin gerade beim Selbstversuch, berichte später.

Ach ja, vulcano ...
... irgendwie, wie Kiesgrube nur anders ... mehr wie tiefschnee aus Steinen. Die Steine aus dem vulcano wiegen nichts, sind federleicht, so wie Granulat für die Pflanzen, du weisst schon was ich meine.

Und wenn du schneller fährst, tauchst du weniger ein. Kurfen gehen mehr mit dem Arsch das hinterrad so wie skier rüberdrücken und nicht zu viel Gewicht vorne, genauso nach jumps sonst stecksch in der scheisse ... aber tut voll nicht sehr weh. Macht süchtig!!!

Und ist leider viel zu schnell vorbei, da du ganz schön steil gehen kannst bei dem Untergrund.

Kratereinfahrt möglich, hab mir zwar vor Angst in die Hose geschissen aber 2 britische Bergsteiger, mit denen ich hochgetrampt war, haben mir das Gefühl von professioneller Hilfe vor Ort gegeben. Die Bilder sind von einer Vor-Frühstücks-Aktion mit den Technikjungs um morgens den vulcano Huyehue runter zu surfen.

ciao KAI

Eigentlich wollte ich mit Nicki die Sommerzeit nach Patagonien, Torres del Paine und so, fahren aber nachdem wir erst zeitlich lange rumgetrödelt hatten, ist sie krank geworden und erst mal deftig ausser Gefecht gesetzt gewesen.

Hat mich alles ziemlich angemiesst. Keine Berge nichts zu machen ...
... jedoch bin ich manchmal nach Antillanca ... daher auch die Fotos.

Ich will unbedingt noch mehr machen (und schicken) weil ich find' es kommt voll noch nich' raus was da oben abgeht.

HaMMeR !!!!!

OK, die Lifte stehen zwar alle still im sommer, aber dieses vulcano Zeug !!! Wahnsinn.

Du kannst hoch treten oder warten bis die Technik-Jungs zu ihren Wartungstrips hoch fahren (sind voll nett und haben mir nach 'nem Crash die Stahlflexleitung von der Brake wieder zusammengeflickt. Mit Kupferrörchen und Draht. Dann dass ganze befüllen, mit Öl aus der Getriebe-Box vom Pick Up !!!

Stunde später mit scheissdruckpunkt aber Brake wieder mit auf, den vulcano genommmen, echt cool die chilenische improvisation...